Bergschule Karwendel Bernd Eberle

Leichte 4000er im Aostatal

Gran Paradiso und Monte Rosa

Acht Gipfel mit Höhen von über 4000 m stehen bei dieser Tourenwoche auf dem Programm. Wir starten im Nationalpark Gran Paradiso mit seiner grandiosen Landschaft und wechseln dann auf die Südseite des Monte Rosa Massiv. Die Einkehr auf Europas höchster Schutzhütte – der Cabana Margarita (4600 m) mit dem beeindruckenden Tiefblick in die Ostwand des Monte Rosa bildet den Höhepunkt der Woche. Die leichten Gipfelbesteigungen sind ein idealer Einstieg in die Gletscherwelt der Viertausender.

1. Tag:Treffpunkt um 14.00 Uhr in Pont (1950 m) im Val Savarenche. Aufstieg zum Refugio Vit. – Emanuele II (2732 m, ca. 2,5 h)
2. Tag:Besteigung des Grand Paradiso (4061 m, 4–5 h), Abstieg ins Tal und Übernachtung in einer Pension (Gesamt 7-8h)
3. Tag:Mit dem Auto wechseln wir nach Gressoney, weiter geht es mit der Seilbahn zur Punta Indren (3275 m). Von hier in ca. 2 h zur Mantova Hütte (3489 m) oder die Capanna Gnifetti (3647 m, ca. 2,5 h)
4. Tag:Heute stehen gleich vier 4000er auf dem Programm. Vincent Pyramide (4215 m) – Balmenhorn (4167 m) – Schwarzhorn (4321 m) – Ludwigshöhe (4341 m)
5. Tag:Zumsteinspitze (4563 m) – Signalkuppe (4554 m) – Parrotspitze (4432 m) – Abstieg Mantova Hütte bzw. ins Tal
Ort:Aostatal / Italien – Gran Paradiso und Wallis Südseite
Termine:30.08. – 03.09.2020 sowie nach Vereinbarung
Voraussetzung:Kondition für ca. 5 h Aufstieg, Steigeisentechnik für leichte Felspassagen (II. Grad) und vereiste Firnflanken
Preis:790,00 €
Teilnehmer:Max. 4 Teilnehmer pro Bergführer
Leistungen:Leitung durch staatlich gepr. Berg- und Skiführer, Leihausrüstung
Unterbringung:Lager mit HP auf italienischen Hütten, evtl. eine Talübernachtung
Zusatzkosten:ca. € 260,00 für Ü / HP im Lager Hütten und eine Talübernachtung, Transfer / Seilbahn ca. € 40,00